Logo der Universität Wien
Anerkennungen

Prüfungen, die Sie an der Universität Wien in einem anderen Studium, einer anderen österreischischen oder ausländischen Universität oder FH abgelegt haben, können Sie auf Antrag durch die Studienprogrammleitung anerkennen lassen. Die Studienprogrammleitung entscheidet, ob abgelegte Prüfungen anerkannt werden können und für welchen Studienplanpunkt.

Eine Online-Anerkennungsansuchen ist nicht (mehr) stellbar!

Wann muss ein Anerkennungsantrag eingebracht werden?

Sie müssen einen Antrag auf Anerkennung stellen, wenn Sie eine Lehrveranstaltung, die in Ihrem aktuellen Studienplan vorgeschrieben ist, durch eine Lehrveranstaltung ersetzen wollen, die Sie in einem anderem Studium absolviert haben.

Welche Leistungen können anerkannt werden?

Prinzipiell können Sie jede Leistung, die Ihr Studienplan vorschreibt, durch eine andere gleichwertige Leistung außerhalb dieses Studienplans ersetzen, wenn diese Leistung den folgenden Voraussetzungen entspricht:

  • Sie müssen diese Leistung an einer postsekundären/tertiären Bildungseinrichtung erbracht haben.
  • Ihre Leistung wurde positiv benotet oder als „mit Erfolg teilgenommen“ bewertet. 
  • Ihre Leistung muss inhaltlich, formal und dem Umfang nach der Lehrveranstaltung Ihres aktuellen Studiums entsprechen, für die Sie eine Anerkennung beantragen. Eine Vorlesung kann in der Regel nicht als Seminar anerkannt werden, eine einstündige Lehrveranstaltung nicht als zweistündige, eine 3 ECTS-Übung nicht als 6 ECTS-Übung.
  • Leistungen, die Sie im Rahmen von ERASMUS erbracht haben, müssen mit einem Learning Agreement bestätigt werden (für Leistungen in das Diplom Lehramtstudium werden diese zur Zeit nicht ins Sammelzeugnis übertragen - dort gilt der schriftliche Bescheid als Nachweis für die Leistungen). 

Die Schritte des Anerkennungsverfahrens

1. Beratung in der Studienberatung der StudienServiceStelle.

2. Antragstellung bei der Studienprogrammleitung.

3. Bearbeitung durch die StudienServiceStelle Deutsche Philologie.

4. Ausfertigung des Anerkennungsbescheides.

5. Abholung des Bescheides.

Aufgrund der hohen Anzahl von Anträgen ist mit einer Bearbeitungszeit von bis zu 2 Monaten zu rechnen. Reichen Sie daher Ihre Anträge rechtzeitig ein, vor allem dann, wenn es sich um Studienabschluss, Stipendien, Studien- und Kinderbeihilfe, etc. handelt.

Sie müssen Ihren Bescheid dann bei Herrn Langer abholen. Anerkennungsbescheide müssen von den Antragstellern/-innen selbst entgegengenommen werden und können – nur in Ausnahmefällen – an schriftlich bevollmächtigte Personen (Lichtbildausweis erforderlich!) mit einer Kopie des Studierendenausweises des/r AntragstellerIn ausgehändigt werden. Die Bescheide werden erst ca. 5 Wochen nach der Abholung rechtskräftig (4 Wochen Einspruchsfrist + eine Woche Postweg), erst dann können Sie die anerkannten Leistungen in Ihrem uspace-Account sehen (wenn Sie auf Rechtsmittel verzichten, wird der Bescheid gleich rechtskräftig).

Antragstellung und Beratung

Lesen Sie die nachfolgenden Informationen gründlich, bevor Sie zu einem Beratungsgespräch kommen.

Das notwendige Formular "Antrag auf Anerkennung" füllen Sie vorab aus (allenfalls auch, wenn Sie noch nicht inskribiert sind und "nur wissen wollen", was anerkannt werden könnte). Das Formular, den Nachweis der Prüfungen (Sammelzeugnis, ...) und (im Falle Sie schon inskribiert sind) aktuelles Studienblatt reichen Sie bei der/dem zuständige/n StudienprgrammleiterIn ein (siehe Beratung/Kontakt). Je detaillierter Ihr Nachweis ist, desto rascher und einfacher ist das Verfahren.
Sollten Sie sich irgendwo nicht auskennen oder unsicher sein, lassen Sie die entsprechenden Zeilen am Antrag frei und besprechen die Anerkennung mit der/dem SPL.

Alle Unterlagen müssen entweder im Original oder in beglaubigter Kopie vorgelegt werden. Fremdsprachigen Dokumenten müssen beglaubigte Übersetzungen beigelegt werden.

Über anerkannte Leistungen erhalten Sie von der Studienservicestelle einen Bescheid. Sie erhalten per Mail an Ihre U:Account-Adresse eine Verständigung, dass der Bescheid abholbereit aufliegt.

In der Regel werden anerkannte Prüfungen im Sammelzeugnis (UNIVISonline) vermerkt. Einzige Ausnahme hier war hier das Unterrichtsfach Deutsch im Diplom (bis 30.9.14 wurden keine Anerkennungen ins System gebracht). Hier gilt als Nachweis der ausgestellte Anerkennungsbescheid (lediglich die Steop wird in Univis eingetragen).

Bei diesem Gespräch wird geklärt, ob und welche Leistungen in Ihrem spezifischen Fall anerkannt werden können/müssen. Durch das Beratungsgespräch wird verhindert, dass ein negativer Bescheid ausgestellt werden muss.

Beratungsgespräche werden nur während der bekanntgegebenen Sprechstundenzeiten durchgeführt. Ohne vollständige Unterlagen und gute Vorbereitung ist kein Beratungsgespräch möglich.

Leistungen, die schon in dem Studium hängen für das Sie eine Anerkennung vorhätten, werden nicht anerkannt, sondern müssen von falscher Stelle an die richtige Stelle gehängt werden. Dazu ist kein Anerkennungsantrag nötig. Schreiben Sie in so einem Fall über das Kontaktformular (Beratung/Kontakt), welche LV (mit Nr. und Prüfungsdatum) Sie an welche Stelle gehängt haben wollen.

Anträge mit Anerkennungsverordnung

Nur im Falle individueller Anerkennungen wird ein Bescheid ausgestellt.

Bachelor of Education (BEd - vom Lehramt Diplom kommend):
Bei einer Anrechnung laut Anerkennungsverordnung wird kein Bescheid ausgestellt (die Leistungen sind einige Zeit nach der Beantragung "automatisch" im Sammelzeugnis ersichtlich) - die obige Vorgangsweise zur Anerkennung ist trotzdem so durchzuführen.

Bachelor of Arts (BA - vom Lehramt Diplom kommend):
Reichen Sie alle Leistungen mit dem Sammelzeugnis des Lehramtes, Studienblatt, allfälliger Anerkennungsbescheide bei Herrn Langer ein.

Achtung: informieren Sie sich bei zusätzlicher Inskription des BA zum Lehramt Diplom bei allfällig beihilfenauszahlenden Stellen, ob der BA-Abschluß nicht zum Ende der Zahlung führt!

 

 

Anerkennungsverordnungen

2010_2011_262.pdf

Lehramt Diplom UF Deutsch zum Bachelor of Art Deutsche Philologie

63 K

2014_2015_210.pdf

Lehramt Diplom UF Deutsch zum Bachelor of Education UF Deutsch

94 K

Institut für Germanistik
Universität Wien

Universitätsring 1
A-1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0